Adresse

Philippstraße 46
50823 Köln

Website

über mich:

2009 las ich das Buch von Marshall B. Rosenberg und war tief berührt, begeistert und hoffnungsvoll und wünschte mir von Herzen, diese Art der Kommunikation zu erlernen, weil ich in Konflikten immer Schwierigkeiten hatte, die Dinge auf die Art zu klären, wie es gerne getan hätte.  Ich begab mich auf den Weg, besuchte Einführungskurse, Übungsgruppen, Jahreskurse und Vertiefungsseminare. Ich lernte viel über meine Art des Denkens und reflektierte meine Glaubenssätze und Verhaltensmuster, die mich in Konfliktsituationen eher den Rückzug antreten ließen,  als die Aussprache zu suchen. Die Worte aussprechen, die ich sagen möchte, ohne Vorwürfe, Bewertungen und Urteile, eröffneten mir neue Räume und verbindendere Beziehungen und gleichzeitig gingen Beziehungen auseinander, doch dies in einer friedvolleren Art, als ich es zuvor kannte. In dieser Zeit des Lernens zeigte sich mein Wunsch, die Gewaltfreie Kommunikation als Trainerin zu vermitteln und andere Menschen dafür zu begeistern.

Zu erkennen, dass Bedürfnisse der Motor unserer Handlungen sind und ich eigenverantwortlich für die Erfüllung meiner Bedürfnisse sorgen kann, war bahnbrechend und ist immer wieder herausfordernd für mich.  Der Alltag, beruflich wie privat, bietet immer wieder Möglichkeiten zu lernen. Und dabei hilft mir die Selbstempathie, die als Schlüssel dafür dient, eigene Bedürfnisse zu erkennen und Empathie für andere zu entwickeln.